Anschlag mit LKW in Berlin

Anschlag mit LKW in Berlin

Terroranschlag in Berlin – Breitscheidplatz in Berlin am 19.12.2016

 

Heute gegen 20 Uhr gab es in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt am Breitschaeidplatz an der Friendeskirche einen Terroranschlag!

Ein LKW fuhr über den vollen Weihnachtsmarkt und walzte alles nieder, was sich ihm in den Weg stellte. Derzeit sind 9 Tote und über 50 Verletzte zu beklagen. Dieses Attentat erinnert sehr stark an den Terroranschlag von Nizza. Dieses Attentat in Berlin war nicht nur Attentat, um Angst und Schrecken zu verbreiten, sondern auch ein Angriff gegen das Christentum, welches in Deutschland vorherrscht und gegen die Demokratie und Freiheit in Deutschland. Nicht umsonst war dieser Anschlag auf einem Weihnachtsmarkt und in der Nähe der Friedenskirche.

Wir gedenken den Opfern und und wünschen den Verletzten eine schnelle Genesung.

Wie kann es sein, das ein solches Attentat in Berlin passieren kann? Es war den Behörden bekannt, das ein Anschlag geplant war, aber nicht wie und wann.

Und gäbe es für Attentäter nicht ein besseres Ziel, als ein voller Weihnachtsmarkt so kurz vor dem christlichen Fest und das an einer Friedenskirche?

Und das Makabere ist, das Merkel vor noch nicht allzu langer Zeit gefordert hat, Flüchtlinge als LKW-Fahrer umzuschulen und wir davor gewarnt hatten, auf Grund des Attentates in Nizza, eben diesen Fehler nicht zu machen. Sind unsere Befürchtungen nun zur bitteren Wahrheit geworden?

Und die nächste Frage, die sich stellt, wird sein, ob dies die Bundesregierung wieder als Einzelfall abtut, wie viele andere Anschläge und Anschlagsversuche vorher auch?

Man wird wieder reden, lamentieren, debattieren und am Ende wird nichts passieren, ausser das wieder solche Sprüche kommen wie, man solle die Flüchtlinge und die Flüchtlingskrise nicht alle über einen Kamm scheren…

Leider zeigen sich auf Grund dieses Anschlages wieder die Fehler, die die Bundesregierung und die Parteien in der Flüchtlingskrise gemacht haben.

Man liess über eine Million Flüchtlinge unkontrolliert nach Deutschland einreisen und kontrollierte diese kaum. Dann gab es Anweisungen an das BAMF, Flüchtlinge aus Syrien nicht zu kontrollieren und zu überprüfen, sondern deren Asylanträge quasi so abzustempeln. Und der BUndesregierung war auch bekannt, das auf Grund der Flüchtlingskrise viele Anhänger des IS und andere Kriminelle nach Europa und Deutschland kommen würden. Und was tat man dagegen? NICHTS!

Statt dessen wurden Bürger, die diese Entwicklung kritisch gesehen haben und noch sehen, in die rechte Ecke gestellt und man erfindet immer mehr Gesetze, um deutsche Bürger zu kontrollieren und zu gängeln sowie die deutsche Meinungsfreiheit immer weiter einzuschränken, und dies alles nur, um eine perfide und fehlerhafte Flüchtlingspolitik zu rechtfertigen und um an der Macht zu bleiben.

Derzeit nimmt die Politik immer mehr absurdere Züge an, das man heulen könnte, Heulen, weil ein paar wenige machtgeile Politiker in wenigen Jahren das zerstören, was unsere Väter und Großväter in Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg aufgebaut haben. Und man fragt sich auch, in welchem Geisteszustand manche Politiker sind, wenn man sich anhört, was diese von sich geben. Aber dazu in einem anderen Beitrag mehr.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen