Der Pakt mit dem Teufel oder warum dürfen Verliererparteien in einer GroKo weiter regieren?

Der Pakt mit dem Teufel oder warum dürfen Verliererparteien in einer GroKo weiter regieren?

Die GroKo und die Verliererparteien

In den letzten Tagen und Wochen frage ich mich immer wieder, warum in einer Demokratie bei fairen Wahlen Parteien, die eindeutig vom Volk abgewählt worden sind, in einer sogenannten Koalition weiter regieren können.

In der GroKo befinden sich derzeit nur Verliererparteien wie CDU, CSU und SPD. All diese Parteien haben extreme Verluste bei der Bundestagswahl erlitten. Damit hat das deutsche Volk diese für eine extrem verfehlte und fast schon kriminelle Politik abgestraft. Und nun dürfen diese abgestraften Parteien weiter in einer sogenannten großen Koalition weiter ihr Unwesen treiben?

Dann das Dilemma mit der SPD, die versucht hat, CDU und CSU mit fragwürdigen Forderungen für den Koalitionsvertrag zu erpressen. Eine besonders kuriose und fragwürdige Rolle spielte hier Martin Schulz, der versucht hat, seine größenwahnsinnigen Ideen vom *Großreich Europa* oder auch den Vereinigten Staaten von Europa durchzusetzen. Er brachte aber auch viele andere *Ideen* ein, die eher gegen Deutschland und seine Bürger gegangen wären, anstatt diesen zu helfen. Martin Schulz glänzte in seiner Vergangenheit nicht gerade mit einer sauberen Politik, sondern er leistete sich eigentlich mindestens 2 strafrechtlich relevante Skandale. Und wir dürfen auch nicht vergessen, das er alkoholabhängig ist.

Dann brachte ein sehr fragwürdiges Verhalten die SPD weiter ins Abseits. Man wollte doch sogar ausländische, also nicht in Deutschland wohnende Parteimitglieder bei Abstimmungen und Wahlen mitbestimmen lassen. Geht das denn überhaupt? NEIN! Denn was die deutsche Politik angeht, dürfen nur in Deutschland lebende Personen mit abstimmen bzw. wählen. So (hat?) hätte man Wahlergebnisse massiv verfälscht.

Fragwürdig finde ich die interne Abstimmung der SPD-Mitglieder zur GroKo. Denn es besteht hier einmal der Verdacht, das nichtdeutsche Parteimitglieder bei der Abstimmung mitgemacht haben. Des weiteren kann man sich auch die Fragen stellen, warum man die Auszählung der Stimmen im SPD-Haus gemacht hat und warum man vorher blickdichte Folie an die Fenster gemacht hat. Was wollte man hier verbergen? Warum macht man solch eine Geheimniskrämerei um die Auszählung? Wurde diese vielleicht sogar manipuliert? Im Vorfeld war ein Großteil der SPD-Mitglieder GEGEN eine Mitgliedschaft in der GroKo. Und nun mit einem mal sind 66 Prozent dafür? Da stinkt doch etwas mächtig gewaltig!

Leider hat die CSU auch nicht wirklich geglänzt. Man hatte viele Forderungen, die Deutschland weiter gebracht hätten, aber Kanzlerin Merkel *züchtigte* die CSU, so das es nur hohle Wortphrasen gewesen sind, die die CSU von sich gelassen hat. Hier hätte die CSU mal der Kanzlerin die Stirn bieten sollen. Aber leider tat man dies nicht. Hier gilt also auch das Sprichwort *Hunde die bellen, beissen nicht*.

Die zwei einzigen Wahlsieger waren die FDP und die AfD. Die FDP, insbesondere Lindner, wollte sich nicht der Diktatur Merkels und der Verliererparteien unterwerfen. Von daher war es eine vernünftige und mutige Entscheidung, aus der GroKo und den Verhandlungen auszusteigen, auch wenn das für viele im Moment nicht nachvollziehbar war. Lindner wollte sich halt im *Irrenhaus* GroKo nicht unterwerfen lassen und sich halt auch nichts vorschreiben lassen.

Mit der AfD wollte und will die GroKo und andere Parteien nichts zu tun haben und man verteufelt und defamiert die AfD, wo man kann. Aber ob das so gut ist? Vielleicht sollte man sich einmal zusammen setzen und gemeinsam Politik machen? Nur die abwehrende und abwertende Haltung gegenüber der AfD wird die Zustimmungen zu den Altparteien nicht verbessern!

Nun kann nur hoffen, das Merkel und die GroKo ihre Politik grundlegend ändern. Tut sie dies nicht, ist dies nicht gut für Deutschland und deren Bewohner.

Es ist beschämend für Deutschland, das man eine so lange Zeit braucht, um eine Regierung zu bilden. Die ganze Welt lacht schon über Deutschland und dem Kindergartenverhalten der Politiker und Parteien.

Man sollte auch entsprechend die Gesetze ändern, so das Verliererparteien sich nicht zu einem *Verliererbündnis* zusammen tun können und trotzdem weiter regieren können. Denn dies schadet der Demokratie und dem Demokratieverständnis in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen