NEIN zum UN-MIGRATIONSPAKT – Gründe, Fakten etc …

NEIN zum UN-MIGRATIONSPAKT – Gründe, Fakten etc …

Ein klares NEIN zum UN-Migrationspakt!

Derzeit wird der UN-Migrationspakt, welcher von Angela Merkel und Deutschland maßgeblich mit ausgearbeitet wurde, heiß diskutiert. Und immer mehr Länder lehnen diesen aus verschiedenen Gründen ab. Ein Hauptgrund, den viele Länder nennen, ist der Verlust der Souveränität des eigenen Landes.

Folgende Faktoren sind für mich ein klares NEIN zum Migrationspakt:

  • Schon im Vorfeld hat die Politik, insbesondere Merkel und Co. angekündigt, rigoros gegen Kritiker des UN-Migrationspaktes im eigenen Land vorzugehen.
  • Nach dem Abschluss den UN-Migrationspaktes soll jede Kritik an dem UN-Migrationspakt unter Strafe gestellt werden. So will es die UN und wohl auch Merkel und Co.
  • Die Bundesregierung verschweigt beharrlich wichtige Fakten aus dem UN-Migratiospakt und will diese nicht frei geben. Warum? Was bewegt die Bundesregierung, wichtige Fakten aus dem UN-Migrationspakt zu verschweigen? Da stinkt doch etwas mächtig gewaltig! Hat dies etwas mit der Sicherheit und Zukunft von Deutschland zu tun? Hier ein Link.
  • Trotz einer Onlinepetition, die die erforderliche Anzahl an Stimmen erlangt hat, haben SPD; Grüne, Linke und Teile der CDU eine Anhörung im Bundestag abgelehnt, obwohl eine Anhörung bei Erreichen der erforderlichen Stimmen gesetzlich vorgeschrieben ist. Auch hier stellt sich die Frage, warum? Hat man Angst, das Fakten des UN-Migrationspaktes ans Tageslicht gelangen könnten, die man derzeit lieber verbergen möchte, weil man Angst hat, das die eigene Bevölkerung sich gegen den UN-Migrationspakt stellen könnte und vielleicht sogar gegen die Bundesregierung? Hier war auch ein Desaster, das der oder die Server maßlos überfordert waren und tagelang nicht oder nur schwer zu erreichen waren, wenn man seine Stimme für die Petition abgeben wollte. War dieses Serverproblem vielleicht sogar politisch gewollt, damit die erforderliche Anzahl der Stimmen nicht erreicht werden würde? Mit Sicherheit wäre die Anzahl der abgegebenen Stimmen deutlich höher, wenn der Server von Anfang an reibungslos funktioniert hätte. Auch hat man nun das Forum geschlossen, welches zur dazugehörigen Petition geschaltet war. Man begründete dieses mit Hasspostings und ähnlichen Dingen. Aber hätte man sich hier nicht stellen können und müssen und hätte man hier nicht sogar die Sorgen und Nöte der Bürger aufnehmen und mit in die Politik aufnehmen sollen? Aber dieser Verantwortung stellte man sich nicht, sondern ging lieber den leichteren Weg des Abschaltens des Forums. Hier der Link vom Handelsblatt zur Schließung des Forums:  Zum Beitrag  und hier der Link zur Online-Petition: Link .
  • Des weiteren hat die Bundesregierung mit der UN bereits ausgerechnet, wie viele Menschen Deutschland verkraften könnte und da kam man auf eine wahnsinnige Zahl von bis zu 210 Millionen Bürger. Wenn man bedenkt, das derzeit ca. 82 Millionen Bürger in Deutschland wohnen, dann kommt man auf eine Zahl von ca. 128 Millionen Menschen, die man laut Merkel und Bundesregierung noch aufnehmen könnte. 128 Millionen!!! Wenn man bedenkt, das Deutschland in der Flüchtlingskrise 2015 bereits gnadenlos überfordert war und dies bei nur ca. 1,5 Millionen Flüchtlingen, dann kann man sich denken, was passieren wird, wenn 128 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kommen würden. Denn schon jetzt leidet Deutschland an akuter Wohnungsnot und die Armut und das Elend der eigenen Bürger in Deutschland wird immer größer. Und wer soll das dann alles bezahlen? Hier kann man erkennen, das es rein logisch schon so nicht funktionieren kann. Und wenn man bedenkt, das wenn die Bundesregierung schon solche Rechnungen anstellt, dann wird sie dies auch nach und nach durchsetzen. Hier eine Studie von 2010 in Englisch.
  • Der UN-Migrationspakt wird weltweit für extreme Bevölkerungsverschiebungen sorgen und auch Deutschland wird existentiell bedroht sein. Hier wird die gesamte Welt aus den Fugen geraten, wenn der UN-Migrationspakt so durchgesetzt wird wie geplant. Hier kann man auch sogar davon ausgehen, das es dann weltweit zu Unruhen, wenn nicht sogar zu Bürgerkriegen kommen kann. Denn schon jetzt kommt es zu Existenznöten und -ängsten auf Grund von Flüchtlingen in vielen Ländern.
  • Sollte man nicht eher die Fluchtgründe in den Herkunftsländern beseitigen, so das es gar nicht erst zu Flüchtlingsströmen kommt? Dies wäre definitiv der bessere, effizientere und preisgünstigere Weg. Denn Unmengen an Flüchtlingen in den *reichen* Ländern, die meist gar nicht so reich sind, aufzunehmen, erzeugt nur neue, massive Probleme in den Aufnahmeländern, und trägt keinesfalls zur Lösung der Flüchtlingsproblematik bei.
  • Der UN-Migrationspakt wird eher wie ein Magnet wirken, der weitere Millionen von Flüchtlingen ins *gelobte reiche Europa* ziehen wird, als das der Pakt wirklich Fluchtursachen bekämpfen wird.
  • Das soziale System in Deutschland könnte bei weiterer hoher Aufnahme an Flüchtlingen nach und nach in sich zusammenbrechen, da es dann mehr Ausgaben als Einzahlungen gibt und irgendwann ist auch die letzte finanzielle Reserve aufgebraucht. Und der Bürger ist schon genug mit Steuern belastet, so das man ihm hier keine weiteren Steuererhöhungen zumuten kann.
  • Die Wohnungs- und Arbeitsplatzsituation wird sich extrem verschärfen, da derzeit nicht genug bezahlbarer Wohnraum vorhanden ist. Und da Deutschland derzeit mehr als genug Arbeitslose hat und die Bundesregierung es bevorzugt, Flüchtlinge und Migranten in der Arbeitsmarktpolitik zu bevorzugen, wird es auch hier extreme existenzielle Schieflagen geben. Hier wird der eigene Bürger vernachlässigt und das wird sich irgendwann politisch rächen.

Hier wird von der UN und von der deutschen derzeitigen Regierung ein Plan verfolgt, der eigentlich an wahn- und irrsinnig zu bezeichnen ist und keinesfalls zu internationalen Lösungen zur Flüchtlingsproblematik führen wird.

Der UN-Migrationspakt kann als Entwurf vom 30.07.2018 HIER nachgelesen werden. Man kann aber davon ausgehen, das dieser Entwurf so nicht mehr gültig ist und es bereits gravierende Änderungen gegeben hat.

Bitte schaue Dir auch unbedingt die ersten 3 Videos auf der Startseite etwas weiter unten an. Diese beinhalten recht brisanten Inhalt zum UN-Migrationspakt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen