Dexit – Zukunft Deutschland und EU

Dexit – Zukunft Deutschland und EU

Dexit – Zukunft Deutschland und EU

Ich habe mir viele Gedanken gemacht, wie die Zukunft zwischen der EU  und Deutschland aussehen könnte und ich komme immer wieder zu dem Ergebnis, das wenn die EU ihre Politik nicht ändert, es keine weitere Zukunft zwischen Deutschland und der EU geben wird.  Denn die derzeitige EU-Politik ist in allen Bereichen schädlich für Deutschland und für alle anderen Mitgliedsstaaten. Einen demokratischen Gedanken gibt es schon lange nicht mehr, die EU entwickelt sich immer mehr zu einem diktatorischen Gebilde von Möchtegernpolitikern mit politischem Größenwahn. Am besten zeigte sich dieses bei Martin Schulz seinen Versionen von den Vereinigten Staaten von Europa, was eigentlich nichts weiter ist, als ein Großreich EU. Die wahren Absichten belaufen sich dahin, das alle Mitgliedsstaaten dann zu belang- und bedeutungslosen Ländern degradiert werden und ihre Autorität und Souveränität verlieren sowie ihre Selbstbestimmung. Schon jetzt haben Politiker und die Länder selbst kaum noch was zu sagen und zu bestimmen, da alles mit der EU abgestimmt werden muss.  Und die EU greift in fast alle Gesetze der Länder ein und schreibt vieles vor. Aber ist das Sinn und Zweck der Idee EU? NEIN!

Betrachten wir die EU und Deutschland, sehen wir hier auch viele Diskrepanzen und Missstände. Deutschland zahlt am meisten in die EU ein. Warum? Weil Deutschland die Melkkuh der EU ist! Man behauptet ja immer das Deutschland das wirtschaftlich und finanziell stärkste Land der EU ist. Aber ist das so? Ich denke nicht. Denn warum wandern viele Firmen ins Ausland ab? Warum findet derzeit ein Ausverkauf von Firmen, Technologie etc. ins Ausland statt? Warum wird derzeit ein Feldzug gegen die deutsche Autoindustrie geführt, die eigentlich immer der Liebling der Politiker war und auch am meisten Steuergelder in die Staatskasse gespült hat? Warum machen Deutschlands Politiker derzeit eine Politik, die deutschlandfeindlich und gegen das eigene Volk ist? Warum finanziert Deutschland Ideen und Projekte in anderen Ländern, während die eigene Bevölkerung immer weiter verarmt?

Auch wenn man uns weiß zu machen versucht, das Deutschlands Wirtschaft boomt wie selten zuvor und die Steuereinnahmen so hoch sind wie nie, so rosig steht es um Deutschlands Wirtschaft und Finanzen nicht. Deutschland ist immer noch immens verschuldet und die Schuldensumme steigt ständig weiter. Überall in Deutschland steigen die Preise, werden Steuern erhöht oder neu erfunden und bei anderen Sachen spart man ein. Das ist doch alles merk- und fragwürdig, oder?

Jedes Jahr werden Milliarden Euro an die EU bezahlt, aber welche Gegenleistungen bekommt Deutschland? Kaum eine! Da werden von der EU Vorschriften gemacht, das man keine einheimischen Obst- und Gemüsesorten mehr anbauen darf, sondern nur noch von der EU vorgeschriebene. Dann fördert die EU umweltschädliche Agrarkonzerne und Massentierhaltung, obwohl man weiß, das das der Umwelt nicht gut tut. Dann verabschiedet man Gesetze und Vorschriften, die kaum umsetzbar sind. Und so könnte man noch viele andere Beispiele nennen, die zeigen, das die EU schädlich für Deutschland ist.

Und was ist mit der Sicherheit in Europa? Es gibt keine! Da werden illegale Masseneinwanderungen geduldet, anstatt die europäischen Außengrenzen zu schützen. Und als ob das noch nicht alles wäre, werden Mitgliedsstaaten erpresst und in rechte Ecken gestellt, die keine, wenige oder nur bestimmte Flüchtlinge aufnehmen wollten. Denn genau diese Mitgliedsstaaten haben schon geahnt, was passieren würde, wenn sie unkontrolliert Massen an Flüchtlingen in ihr Land lassen würden.

Und auf Grund vieler Diskrepanzen zwischen der EU und den Mitgliedsstaaten zerfällt die EU immer weiter. Dies ist aber definitiv ein Ergebnis einer verfehlten EU-Politik und dem Wahn der EU, den Ländern alles vorschreiben und diktieren zu wollen. Der Grundgedanke der EU ist seit langem schon nicht mehr das Grundthema der EU-Politik. Und auch Demokratie, wie gern von der EU propagiert, gibt es nicht mehr wirklich.

Und wusstet Ihr eigentlich, das die Idee der EWG bzw. EU eine Idee aus dem dritten Reich ist und das die EU schon als 4. Reich bezeichnet wird?

Von daher meine Ideen bzw. politischen Ziele zum Thema Deutschland und EU:

  • Fristsetzung gegenüber der EU zur Änderung der Politik und Gesetze
  • Bei Nichtänderung Einstellung aller Zahlungen an die EU
  • Errichtung von Grenzanlagen an deutscher Grenze
  • dauerhafte Grenzkontrollen an deutschen Grenzen
  • Einleitung des DEXIT bzw. Austritt aus der EU
  • Bei Zwangsmaßnahmen durch die EU erfolgt kalter DEXIT

Kalter Dexit, was ist das? Das ist so etwas wie ein kalter Entzug bei Alkoholikern. In diesem Fall heißt das, egal was die EU fordert oder welche Zwangsmaßnahmen die EU einleiten möchte, Deutschland reagiert nicht darauf bzw. lässt das Deutschland kalt. Und die EU wird nicht soweit gehen. Denn wenn Deutschland aus der EU austritt, ist das das Ende für die EU, denn es werden viele Länder folgen. Und Deutschland liegt mitten in der EU und würde als Keil wirken und einen Teil der EU abschneiden. Da Deutschland auch der größte Geldzahler für die EU ist, wäre das ein Verlust an Einnahmen für die EU, die sie so nicht mehr verkraften könnte, denn die anderen Mitgliedsstaaten könnten diesen finanziellen Verlust nicht mehr auffangen, da es dann nur noch maximal zwei oder drei Mitgliedsstaaten geben würde, die zahlen können und das reicht nicht, um die EU und die finanzschwachen Mitgliedsstaaten zu finanzieren.

Fazit: Der Kosten-/Nutzenfaktor, um Mitglied der EU zu bleiben, stimmt nicht. Die EU macht ihre eigene, aber für ihre Mitgliedsstaaten schädliche Politik. Die EU ist nicht in der Lage, ihre Mitgliedsstaaten zu schützen. Die EU erpresst ihre Mitgliedsstaaten, wenn diese sich nicht dem Willen der EU beugen. Die EU beschließt Gesetze, die für die Mitgliedsstaaten kaum umsetzbar sind. Die EU fördert Massentierhaltung und Agrarkonzerne  anstatt Bauern, die sich um das Tier- und Pflanzenwohl sorgen und eine naturnahe Landwirtschaft betreiben. Die EU verbietet einheimisches Obst und Gemüse anzubauen und legt per Gesetz fest, nur noch von der EU zugelassene Obst- und Gemüsesorten anzubauen. Die EU ist weit von ihren Grundwerten abgerückt, obwohl sie diese ihren Mitgliedsländern predigt. Und so gibt es noch viele Gründe, den Schritt aus der EU zu wagen und wieder als eigenständiges und unabhängiges Land dazustehen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen