Wer ist Frau Merkel wirklich?

Wer ist Frau Merkel wirklich?

Wer ist Frau Merkel wirklich? Fragen zu ihrer Vergangenheit und zum Lebenslauf

Wer ist Frau Merkel wirklich?

Als ich ein wenig über sie recherchierte, fielen mir auch Biografien,  Lebensläufe und Artikel über sie indie Hände, die bei mir einige Fragen aufgeworfen haben.

Offizielle Biografie auf ihrer Webseite ( Link )

Viele wissen ja, das Frau Merkel in Hamburg geboren und in der ehemaligen DDR groß geworden ist. Dies steht auch so in ihrer Biografie. Aber dann fehlt ein Stück aus ihrer DDR-Vergangenheit. Was viele nicht wissen, das Frau Merkel in der DDR und bis zur Wende politisch aktiv war und das in höheren Posten, einmal in der FDJ (Freie Deutsche Jugend) und im FDGB ( Freier Deutscher GewerkschaftsBund). Um höhere Posten auch in solchen Gruppierungen zu bekommen, musste man politisch korrekt sein, also SED-linientreu und man musste auch in der SED Mitglied sein.

Warum fehlen diese Angaben in ihrer Biografie? Was hat sie zu verbergen?

Was möchte sie hier verschweigen? Diese Frage stellt sich mir hier ganz expliziet! Sicherlich hat jemand etwas zu verbergen, wenn er in seinem Lebenslauf/Biografie falsche Angaben bzw. keine Angaben macht.

Nichts verheimlicht – nicht alles erzähltLink )

Dieser Beitrag ist sehr interessant und lesenswert, denn eben dieser Beitrag wirft noch mehr Fragen auf, die Frau Merkel doch einmal beantworten sollte.

Zitat: *Die Autoren zitieren indes einen Wegbegleiter Merkel aus der damaligen Zeit: Gunther Walther, Chef der FDJ-Gruppe am Akademie-Institut sagt: „Angela Merkel war Sekretärin für Agitation und Propaganda.“ Das hatte Merkel stets bestritten.*

Warum bestreitet sie dies, wenn dies sogar ein Wegbegleiter Merkels aus der damaligen Zeit bezeugt?

Merkel war zunächst gegen die Wiedervereinigung

Zitat: *Als die Reformwelle 1989 die DDR erfasste, sei Merkel für einen demokratisch geprägten Sozialismus in einer eigenständigen DDR eingetreten. „Wenn wir die DDR reformieren, dann nicht im bundesrepublikanischen Sinn“, soll die spätere Kanzlerin im September 1989 in einem Gespräch mit West-Vertretern gesagt haben.*

Ist das der Grund, warum sie nun in der Politk so handelt? Ist das die späte Rache?

Zitat: *Merkel hatte stets betont, dass sie sich schon umfassend darüber geäußert habe, dass sie auch aus „Gemeinschaftsgründen“ in die DDR-Jugendorganisation gegangen sei. „Ich kann mich da nur auf meine Erinnerung stützen. Wenn sich jetzt etwas anderes ergibt, kann man damit auch leben.“ Auch Regierungssprecher Steffen Seibert betonte: „Die Bundeskanzlerin hat Fragen dazu stets offen und stets auf der Basis ihrer ehrlichen Erinnerungen beantwortet.“*

Hat Frau Merkel auch unehrliche Erinnerungen, die sie lieber verschweigt? Oder leidet sie gar an Gedächnislücken, wie viele andere Politgrößen der damaligen Zeit?

Merkels Vergangenheit sollte unbedingt lückenlos aufgeklärt werden, damit die Bürger Deutschlands wissen, wen sie als Bundeskanzlerin haben und ob sie als Bundeskanzlerin mit ihrer doch politisch recht intensiven DDR-Vergangeheit überhaupt noch tragbar ist. Wir sind dankbar für jede Information, die auch belegbar sein muss.

Schreibe einen Kommentar